Blütentische – Ein Blumen-Deko-Traum von BLOOM’s

Heute möchte ich euch gerne einen wirklichen Schatz aus dem Hause BLOOM’s vorstellen.
Das Buch „Blütentische“ ist ein dick geschnürtes Paket voller Inspirationen rund um Tischdekorationen mit Blumen, Stil- und Farbcollagen sowie vielen praktischen Tipps zur Umsetzung und DIY (jetzt weiß ich endlich, wie man ganz simpel einen tollen Eisblumen-Effekt auf Glasvasen zaubert…)!

Das Buch führt mit über fünfzig festlich gedeckten Tafeln durchs ganze (Deko-)Jahr. Vom Frühlingsbrunch und Osterfrühstück über die Hochzeitssaison zur Gartenparty. Auch der Herbst und der Winter kommen nicht zu kurz, was ich besonders toll finde, da es doch besonders dann nicht einfach ist, festlich mit Blumen zu dekorieren.
Hier die Themen im Detail: • Frühlingsbrunch • Osterfrühstück • Birkenfest • Rosenkaffee • Hochzeitsfeier • Gartenparty • Erntebankett • Herbsttafeln • Winterdinner
Zu jedem Thema gibt es am Ende eine Farb- und Stiltafel.

Die Details zum Buch:
Michael Sutmöller: Blütentische Festlich gedeckt mit Blumen 144 Seiten, Format 27 x 30 cm, Text deutsch/englisch, Hardcover ISBN 978-3-945429-44-0 EUR [D] 59,90 / EUR [A] 61,60 / SFR [CH] 75,00

Mir hat das Buch jedenfalls schon einige Anregungen gegeben und es ist bereits mit den entsprechenden Zetteln versehen. 😉
Vielen Dank an BLOOM’s!

Auf der Homepage von BLOOM’s gibt es zusätzlich eine eigene Download-Rubrik, unter der ihr DIY-Anleitungen, Bastelvorlagen, Etiketten etc. findet. Die ideale Ergänzung zum Buch, finde ich! Vom ganzen Konzept bin ich jedenfalls ziemlich begeistert, es gibt noch zahlreiche andere Bücher und Zeitschriften, vollgepackt mit Dekoideen, Tipps und Wissen rund um das Thema Blumen!

"Blütentische", BLOOM's GmbH
„Blütentische“, BLOOM’s GmbH
Aus "Blütentische", BLOOM's GmbH
Aus „Blütentische“, BLOOM’s GmbH
Aus "Blütentische", BLOOM's GmbH
Aus „Blütentische“, BLOOM’s GmbH

 

Fotos: Aus „Blütentische“, BLOOM’s GmbH

 

 

 

Advertisements

Neue Frühjahrs-Schätzchen

Hallo ihr Lieben,

auch wenn der Frühling gerade Pause macht, habe ich am Freitag frische Tulpen und Ranunkeln geholt und endlich Ostern weggepackt.

So hatte ich auch endlich Platz für meine neuen Errungenschaften. Die traumhafte weiße Vase mit dem Zweig ist von Stelton. Ich habe sie bei Westwing gefunden und mich sofort verliebt. Ein echtes Schätzchen!

Zudem hat Bloomingville noch mehr Einzug gehalten…. der gepunktete Teelichthalter, das Bild in Haus-Form und noch eine weitere kleine Vase haben es mir angetan. Bei dem Teelichthalter finde ich die Kombination aus Punkten und Mint so wunderbar!

Tja und das umgestaltete IKEA-Bild wurde auch neu bestückt. Die Buchhstaben sind übrigens von Arne Jacobsen designt, die ebenfalls genialen Dekostücke sind unter der Marke Design Letters zu haben, zum Beispiel in meinem Lieblingsshop Geliebtes Zuhause. Von dort stammt auch mal wieder mein Bloomingville-Einkauf… 😉

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Coco

 

Ein Ferien-Wohn(t)raum in Stadthagen

Heute gehe ich mal ungewohnte Wege, denn ich möchte euch gerne eine wunderschöne Ferienwohnung in Stadthagen vorstellen, die wir über Ostern gemietet hatten. Warum ich das tue? Weil diese besondere Ferienwohnung eine Vorstellung in meinem Blog mehr als verdient hat.
Wer so eine liebevoll eingerichtete und dekorierte Wohnung Gästen aus aller Welt zur Verfügung stellt und diese dabei auch noch so herzlich begrüßt, gehört in den Himmel gelobt. Da hüpft mein Dekoherz, da lacht die Hotelkauffrau in mir vor Entzückung!

Zunächst mögt ihr euch fragen: Stadthagen…? Wo? Was? Warum?
Zum Wo: Stadthagen im Kreis Schaumburg liegt ca. 45 Kilometer westlich von Hannover und ca. 20 Kilometer südwestlich vom schönen Steinhuder Meer. Was? Stadthagen hat touristisch einiges zu bieten, wie das wunderschöne Schloss mit einem traumhaften Schlossgarten, ein bemerkenswertes historisches Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, ein Mausoleum, welches an die gotische St.-Martini-Kirche grenzt. Mehr Infos, auch zu den Bildern, findet ihr auf der Homepage von Stadthagen.
Zudem ist Hannover nicht weit und wer mee(h)r möchte, fährt durch schöne niedersächsische Dörfer ans Steinhuder Meer. Alles in allem also eine herrliche Region für ein paar entspannte Tage. Somit wäre das „Warum“ auch schon erklärt. Bei uns kommt noch die Familienanbindung in der Region hinzu. Ans Steinhuder Meer fahre ich jedes Mal wieder gerne, es ist einfach schön dort und es bietet bei jedem Wetter tolle Motive, wie ihr unten seht… 😉

Zurück zum Hauptthema Ferienwohnung.

Die Familie Wendt hat ihre liebevoll und behindertengerecht renovierte Einliegerwohnung in einem schönen, alten Haus als Ferienwohnung zur Verfügung gestellt, nachdem sie privat nicht mehr genutzt wurde. Vorher von Eltern bewohnt, erinnern einige Details noch immer an sie, wie etwa die alte aber sehr gut erhaltene Nähmaschine von Singer oder die Geige auf der Fensterbank. Auch die große antike Vitrine im Wohnzimmer hat Charakter und sicher ihre ganz eigene Geschichte.

Viele maritime Deko -Elemente steigern irgendwie ein wenig die Vorfreude auf das Steinhuder Meer, finde ich und sie haben für mich einen besonderen Urlaubscharakter. In der Wohnung lassen sich so viele hübsche Kleinigkeiten entdecken und doch wirkt die ganze Einrichtung und Deko eher schlicht und zurückhaltend. Hier ein paar hübsche Kissen, dort ein paar geschickt platzierte Decken machen das Ganze auch noch gemütlich.
Apropos gemütlich: Die Betten sind einfach göttlich bequem…!!! 😉

Auf der Terrasse lässt es sich herrlich entspannen zwischen Blumen und liebevoll platzierter Deko. Der Blick in einen zauberhaften Garten, in dem man alte Fenster, Flaschen und anderes entdecken kann und das Plätschern des Schwimmteiches der Hausherren nebenan tun ihr Übriges dazu.

In einer Ferienwohnung versorgt man sich ja bekanntermaßen selbst und das ist in der riesigen Wohnküche, die zudem noch mehr als voll ausgestattet ist, auch wirklich das pure Vergnügen. Spontan Lust auf Waffeln? Kein Problem, ein Waffeleisen ist vorhanden. Kuchen backen? Selbstverständlich, man wähle einfach aus dem Sortiment an Formen und kaufe fix die Zutaten im Supermarkt um die Ecke (zwei Minuten Fußweg). Die Spülmaschine kümmert sich um den Abwasch, was für mich ja immer etwas besonderes ist, da wir zu Hause keine haben….

Mir persönlich ist auch das Badezimmer sehr wichtig. Sehr modern renoviert und mit Fußbodenheizung ausgestattet ist es die pure Wonne, in der großen, ebenerdigen Dusche den Morgen zu beginnen. Auch hier ist selbstverständlich alles behindertengerecht.

Alles in Allem haben wir uns einfach rundum wohl gefühlt. Die liebevolle Begrüßung stellt jedes 5-Sterne-Hotel in den Schatten. Wo bekommt man schon Wasser, Knabberzeug, einen Piccolo und Kuchen (ok, es war Ostern…) als Welcome- … nunja, -Drink!? Eben!

Liebe Familie Wendt, wir freuen uns schon heute auf den nächsten Besuch in Stadthagen und in der traumhaften Wohnung „No. 70“! 🙂

Herzliche Grüße, eure

Coco

Kleiner Herbstkranz – Plündert euren Garten

Hier noch eine weitere tolle Anleitung, die den Heidekranz perfekt ergänzt!

pearls for pillows

Herbstkranz_1_PearlsforPillows

Während meiner gesamten Schulzeit hat mich meine Mutter zwei Mal im Jahr, nämlich ein Mal im Herbst und ein Mal Anfang Dezember, an einem Samstagmorgen aus dem warmen Bett gezerrt und in den Wald geschleppt. Und da haben wir dann gesammelt: Mit Reif bedecktes Moos, Zweige, merkwürdige Beeren und anderes Zeugs. STUNDENLANG, die morgendliche Stille nur von meinen Gemaule unterbrochen 😉

Herbstkranz_3_PearlsforPillows

Das ganze restliche Wochenende verbrachten wir (okay, ich geb’s zu, hauptsächlich mein Muttertier) mit Kränze-binden. Und auch, wenn ich nur unter Androhnung schlimmster Strafen in den kalten Wald zu kriegen bin, liebe ich unseren kleinen Brauch dann doch 🙂

Herbstkranz_5_PearlsforPillows

Heute Nachmittag bin ich also in das Stück Rasen im Hinterhof gestiefelt und hab den gemeinschaftlichen Garten geplündert. Hauptsächlich Hagebutten, aber auch ein paar rote Weinblätter und so komische blaue Beeren (sorry, aber ich bin echt kein Pflanzenexperte…). Den Stiel immer schön lang lassen, mindestens 5 Zentimeter. Nehmt, was ihr…

Ursprünglichen Post anzeigen 94 weitere Wörter

DIY-Anleitung für einen Heidekranz

Ihr lieben, ich bin ab sofort ein großer Fan von Heidekraut!

Wer meine Herbstdeko aus dem letzten Jahr kennt, dem fällt auf, dass ich Lilatöne liebe. Da liegt es nahe, dass ich mich in’s gerade überall präsenten Heidekraut verliebt habe. Dies gibt es in weiß und von pastelligem Flieder über kräftiges Lila bis hin zu Bordeaux.

Schon vor vielen Wochen habe ich ein Bild von einem tollen Kranz mit blühendem Heidekraut gesehen. Nun habe ich mich daran gewagt, mir selbst einen zu machen und möchte euch an dieser Stelle Step-by-Step zeigen, wie einfach das geht!

  • Zuerst bindet ihr aus dünnen Zweigen und mit Hilfe von Draht einen Kranz.
  • An diesem werden nun nach und nach die blühenden Zweige des Heidekrauts befestigt, ebenfalls mit Draht. Am besten geht es, wenn das Kraut nicht zu trocken ist, sonst büßt man beim Binden doch einige Blüten ein. Einfach ein paar Minuten vorher gut mit Wasser besprühen, das schafft Abhilfe und erleichtert das Arbeiten.
  • Dann nur noch mit einem Band und nach Belieben mit weiteren Dekoartikeln dekorieren.

Ein Beispiel und viele weitere Inspirationen gibt es im Artikel „Was wäre der Herbst ohne blühende Heide?„.

Der Kranz macht sich prima an Türen, wenn man ihn einfach an die Türklinke hängt.
Täglich mit Wasser besrühen, damit er nicht so trocken wird.
Fertig! 🙂