Was wäre der Herbst ohne blühende Heide?

Letzte Woche habe ich euch ja schon die DIY-Anleitung für den  Heidekranz gezeigt. Natürlich ist das nicht das einzige, wozu mich das wunderschön blühende Heidekraut inspiriert hat.

Die Töpfemit dem Heidekraut habe ich einfach in Packpapier eingewickelt und mit Bändern verziert. Etwas Herbstdeko dazu, wie Hagebutten, getreockente Beeren, Blätter, Kastanien, einfach alles, was man in der Natur jetzt so findet, fertig!

Die Heide blüht ja in den verschiedensten Lilatönen und in weiß. das hat fast etwas frühlingshaftes. Übrigens sind dies meiner Meinung nach die einzigen Lilatöne, die nach Herzenslust mit den klassischen Herbstfarben (Rot, Orange, Gelb,…) kombiniert werden dürfen. Also genau richtig für den goldenen Oktober!

Wobei ich auch die kuscheligen Stunden liebe, wenn es draußen stürmt und der Wind die letzten Blätter von den Bäumen weht und den Regen gegen die Fenster drückt… Ihr auch?

Übringes ist das Heidekraut sehr dankbar in der Pflege und nimmt einem auch Trockenheit nicht übel…! 🙂

In diesem Sinne, genießt den goldenen Oktober noch und lasst euch inspirieren!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was wäre der Herbst ohne blühende Heide?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s